Resident Evil: Revelations 2 – 10 Minuten Gameplay Video

Die Geschichte von „Resident Evil“ ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Waren die ersten Teile durchaus großartige Spiele und Wegweiser in Sachen Survial Horror entwickelte sich die Serie spätestens nach „Resident Evil 4“ zu einem Action Fest und entfernte sich immer weiter von den Wurzeln, was es zumindest für mich unspielbar machte. Ich bin halt oldschool.

In Kürze erscheint mit „Resident Evil: Relevations 2“ ein neuer Ableger. In dem steuert ihr zwei Charaktere. Claire Redfield, die jüngere Schwester von Chris Redfields und Moira Burton, die Tochter von Tim Burton, ach nee, Barry Burton, der im ersten „Resident Evil“ auftaucht. Während Claire im Spiel für den schießwütigen Teil verantwortlich ist übernimmt Moira, ihrer Geschichte geschuldet, den schusswaffenlosen, oder wie sie selber sagt, den Part der Funzel Uschi. Zumindest so ähnlich nennt sie es. Ihr könnt zwischen den beiden Charakteren, nicht immer, oft ist es auch storyabhängig, hin und her wechseln. An manchen Stellen müsst ihr es sogar. Um etwa mit Moira Räume auszuleuchten oder nach bestimmten Dingen, wie z.B. Schlüsseln zu suchen. Das von Capcom vor kurzem veröffentlichte Video mit knapp 10 Minuten Gameplay Material vermittelt einen guten Eindruck was das Setting, zumindest den Teil den wir zu sehen bekommen, und die düstere, beklemmende Atmosphäre des Spiels angeht. Mich persönlich freut der Koop Modus, den es auch im Spiel geben wird. Dieser ist allerdings nur offline spielbar. Etwas schade, aber besser als nichts. Im Koop Modus spielt ihr mit einem Freund jeweils einen der Charaktere an einem geteilten Bildschirm.

Im Spiel tragen die Protagonisten farbig leuchtende Armbänder am Handgelenk von dem sie nicht wissen was es damit auf sich hat. Licht kommt ins Dunkel, wenn sie plötzlich eine mysteriöse Stimme hören, welche die beiden Mädels vermutlich die ganze Zeit über die zahlreichen Kameras, die überall im Gebäude verteilt sind, beobachtet. Diese weibliche Stimme verrät uns, dass sich die Farbe des Armbandes ändert je stärker man sich gerade fürchtet. Es ist als anzunehmen, dass man einige Türen etc. nur dann öffnen kann, wenn man sich stark genug oder eben weniger gruselt und somit die Farbe des Armbandes die Selbe ist wie die an dem jeweiligen Hindernis.

Aber auch dieses Mal möchte Capcom anscheinend nichts unversucht lassen auch dieses Spiel so nervig wie möglich zu gestalten. Sieht das Gameplay aus dem Video wirklich spannend, interessant und mehr wieder auf die Ursprünge besinnend aus, hat sich Capcom dafür entschieden, das Spiel in Episoden Form heraus zu bringen und es uns nach und nach, Stück für Stück erleben zu lassen. Warum kopiert ihr kleinen süßen Japaner eigentlich jeden Scheiß. Ich meine, oft ist es gut. Aber eben nicht immer. Erst wird dieser ganze Action Kram kopiert und jetzt auch noch das Episoden Format. Ihr habt mal gute Spiele gemacht Japan. Das war bevor ihr versucht habt alles auf westlich zu machen.

Doch, genug kritisiert. Vielleicht macht es ja auch durchaus Sinn das Spiel episodisch anzulegen. Ich kann es, zum jetzigen Zeitpunkt, nicht beurteilen und außerdem sind wir doch hier um gute Sachen zu sehen, zu spielen, zu hören und mit ihnen Spaß zu haben. Wenn ich mir das Gameplay ansehe habe ich auf jeden Fall wirklich Lust auf das Spiel. Zumindest lässt das Video hoffen, dass es wieder mehr back to the roots geht. Erscheinen soll „Resident Evil: Revelations 2“ im ersten Quartal 2015 für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One und soll laut Informationen aus vier Episoden bestehen, welche jeweils zu einem Preis von rund 6 Euro zu erstehen sein werden.

Zum Abschluss gibt es hier noch den Trailer:

Resident Evil Revelations 2 - PackshotGenre: Action
Untergenre: 3D-Action
USK: ab 16 freigegeben
PEGI: ab 18 freigegeben
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Erscheinungsdatum: 18.02.2015
Offizielle Website: Link

Bildquelle: Capcom

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.