Unterwasser Horror: SOMA und Narcosis bedienen sich an unverbrauchtem Setting

unterwasser horror soma narcosisMan kennt die meisten Horror Spiel Szenarien ja im Grunde schon zu genüge. Verlassenes Haus, in einen Wald, in einem heruntergekommen Keller, ein Irrenanstalt, auf dem Hausboot der Kelly Family und so weiter und so fort.

Zwei Spiele, welche beide im nächsten Jahr erscheinen sollen, möchten es etwas anders machen. Da wäre zum Einen „SOMA“ ein Spiel von den Penumbra und Amnesia Machern Frictional Games und zum Anderen „Narcosis“ vom Entwicklerteam Honor Code. Diese beiden Spiele verlegen euch unter die Erde. Oder genauer gesagt, ihre Story spielt in tiefen, dunklen Gewässern. Sowohl Frictional Games als auch Honor Code haben sich für ein Unterwasser Setting entschieden. Ebenfalls werden beide Spiele im Horror Genre angesiedelt sein. Doch da enden die Gemeinsamkeiten auch schon.

In „SOMA“ möchte der Entwickler euch ein absolut furchterregendes Horror-Erlebnis und eine emotionale Herausforderung bieten. Schwerpunkt soll nicht auf dem Töten von Gegnern oder Rätsel lösen liegen sondern auf der Story. In dieser dreht es sich um ein Wesen, welches plötzlich ein Eigenleben entwickelt. Logiklöcher sollen nicht durch übernatürlichen Phänomenen erklärt werden, sondern durch ein halbwegs realistisches Szenario. Das möchte man erreichen, indem man die Welt und die Soundkulisse sehr abwechslungsreich gestaltet. Ansonsten ist über die Geschichte von „SOMA“ noch nicht viel bekannt.

Bei Fricitonal Games hat man sich für das Unterwasser Setting entschieden, da es sich dabei um eine fremdartige Welt handelt in der furchteinflößende Kreaturen leben. Aus diesem Grund sei das Szenario für ein Horror Erlebnis genau das Richtige. In den paar Trailern die ich hier drunter einbinden werde (anfangend mit dem Aktuellsten) bekommt man einen schönen Eindruck vom Gameplay, von der Umgebung, der Stimmung, und dem Sounddesign des Spiels. Leider spielt in den Videos die Unterwasser Welt noch keinen großen Rolle, aber man bekommt sie immerhin schon mal zu sehen.

Das Spiel hat vor Kurzem, den Pre-Pre-Beta Status erreicht, was bedeutet, dass das Spiel schon komplett durchgespielt werden kann. Die Spieldauer der Test-Durchläufe betrug um die 11 Stunden, was dann auch im fertigen Spiel die ungefähre Spielzeit sein dürfte. Erscheinen wird „SOMA“ 2015 für PC und PS4.

Honor Code haben sich, wie bereits erwähnt, ebenfalls für eine Unterwasser Welt entschieden. Doch soll es in ihrem Spiel „Narcosis“ nicht um fürchterliche Monster, sondern ums nackte Überleben gehen. Ihr startete als Industriearbeiter der im Taucheranzug Wartungsarbeiten unter Wasser durchführt. Durch einen Zwischenfall geht dies allerdings schief und ab diesem Punkt gilt es für euch nur noch euer Leben zu retten.

Laut dem Autor der Spiels, David Chen, verbirgt sich hinter dem Unfall keine mysteriöses Artefakt oder etwas in der Richtung. Der Horror in „Narcosis“ soll durch die prekäre Situation, in welcher ihr euch befindet, ausgelöst werden. Zudem müsst ihr ständig euren Sauerstoff-Vorrat im Auge behalten. Auch der Name des Spiels ist Programm. Hinter dem Wort Narcosis verbirgt sich nämlich auch die Taucherkrankheit, die zu Halluzinationen führen kann, die unter Wasser natürlich fatal enden können. Gerade durch diesen Aspekt könnte sich hinter „Narcosis“ durchaus ein spannendes Spiel verbergen, welche mit eurem Verstand zu spielen vermag. Mehr werden wir wohl erst in den nächsten Wochen und Monaten erfahren. 

Das Spiel wird die Unity3D Engine nutzen und soll im dritten Quartal 2015 erscheinen. Auch soll die Oculus Rift unterstützt werden. Zum Abschluss gibt es hier für euch noch den kürzlich veröffentlichten Trailer zu „Narcosis“.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.